Finger weg von billigen Discount-Kliniken im Ausland!

Die Schönheitschirurgie hat in den letzten Jahrzehnten einen wahren Boom erlebt. Während diese bis vor wenigen Jahren noch hauptsächlich in Amerika populär und ein Privileg der Stars und Sternchen war, entwickelte sich die Schönheitschirurgie zu einem alltagstauglichen Bereich der Medizin. Die Hemmschwelle, sich seine Brüste vergrößern, seine Nase begradigen oder seine Lider straffen zu lassen, ist heute weit geringer und auch längst kein Tabu-Thema mehr. Dieser lockere Umgang und der Trend, seinem Schönheitsideal mit Operationen nachzueifern, hat natürlich auch dafür gesorgt, dass die Anzahl an Kliniken und ästhetischen Chirurgen in den letzten Jahren stark gestiegen ist. Bedauerlicherweise gibt es neben den vielen renommierten Kliniken und Praxen auch einige „schwarze Schafe“, die ihre potenziellen Kunden mit Billigst-Angeboten locken und Abstriche bei der Gesundheit machen.

Durch die richtige Wahl der Kliniken die Risiken reduzieren

Risiken und Gefahren sind bei keinem Eingriff, und sei er noch so klein, zu vermeiden und obwohl ein Arzt sehr viel Verantwortung trägt, kann selbst er diese Risiken nicht zu 100 Prozent ausschließen. Er kann diese jedoch maßgeblich beeinflussen und weitestgehend gering halten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich als Patient an eine renommierte Klinik zu wenden. Vor allem jene Praxen und Kliniken, die mit besonders günstigen Preisen werben, sind in der Regel vom medizinischen Aspekt her absolut nicht empfehlenswert, da meist an den falschen Ecken gespart wird. Eine mangelhafte Hygiene oder die fehlende medizinische Nachversorgung sind besonders typisch für diese Kliniken und ein massives Risiko für jeden Patienten.